Lesbarkeit & Ansicht optimieren

Skip to main content
Kategorie:Veranstaltungen
19 Februar, 2024

Lesung und Gespräch zum Thema Armut

19 Februar, 2024

Armut und Chancengleichheit - Ein Dialog, der unverzichtbar ist.

In unserem täglichen Einsatz für eine gerechtere Gesellschaft stehen die Themen Armut und Chancengleichheit im Mittelpunkt unserer Arbeit. Diese Themen sind keine leeren Worte für uns – sie bilden das Fundament für ein soziales Miteinander und die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen.

 

Warum Armutsminderung und Chancengleichheit in unserer Stadt besonders wichtig sind: Wir setzen uns aktiv für eine starke Stadtgemeinschaft ein und arbeiten an der Förderung von Chancengleichheit. Unser Ziel ist eine innovative Stadt, in der sich Menschen wohlfühlen, teilhaben können und soziale Integration selbstverständlich ist.

 

SILKYplus ist das passende Verbundprojekt der Werkstatt PARITÄT und des Paritätischen Baden-Württemberg und wird gemeinsam mit 9 Partner:innen, unter anderem der stjg, umgesetzt.

 

SILKYplus zielt darauf ab, armutsbetroffene oder -gefährdete Jugendliche individuell zu unterstützen, beginnend ab der 5. Klasse bis zum 18. Lebensjahr. In Form von „Labs“ erproben wir wirksame Strategien zur Armutsvermeidung bei jungen Menschen. SILKYplus setzt mit seinem experimentellen Charakter neue Wege und rückt die jungen Menschen in den Mittelpunkt.

Indem wir uns auf lokale Herausforderungen konzentrieren, können wir positive Veränderungen herbeiführen und eine Stadt gestalten, die für alle Bewohnerinnen und Bewohner ein lebenswertes Umfeld bietet. Gemeinsam setzen wir uns für eine Stadt ein, in der jeder die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial zu entfalten.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Am Donnerstag, den 22.02.2024, laden wir um 19:30 Uhr in unser Stadtteil- und Familienzentrum Raitelsberg zu einer Lesung und einem Gespräch mit Mesut Bayraktar ein.

 

„Mit konfrontativer Literatur Armut begegnen“

In seinen Erzählungen erforscht Mesut Bayraktar die verschiedenen Facetten dieses gesellschaftlichen Phänomens, angefangen bei Perspektivlosigkeit und Scham bis hin zu Gewalt. Doch er wirft auch einen Blick auf die positiven Seiten, auf die Solidarität der Betroffenen und deren Bemühungen, Auswege zu finden.

 

Über den Autor:

 

Mesut Bayraktar wird Ausschnitte aus seinen Werken, darunter die Romane "Wunsch der Verwüstlichen" (Autumnus Verlag, 2021) und "Aydin - Erinnerung an ein verweigertes Lebens" (Unrast Verlag, 2021), sowie die Theaterstücke "Die Belagerten" (2018) und "Gastarbeiter-Monologe" (2021) vorstellen. Er wurde 1990 in Wuppertal geboren und lebt in Hamburg,

Seid dabei, wenn er in einem Gespräch seine Gedanken und Inspirationen mit uns teilt.

 

Der Eintritt ist frei.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen bereichernden Austausch!

News-Beitrag

News & Aktuelles

Interessante Neuigkeiten rund um die Einrichtungen,
Projekte und Veranstaltungen der stjg

  • „HITZEFREI“ – Das große stjg-Kinderfest im Freibad!

    Die Jugendhäuser der Filderregion und das Spielmobil MOBIFANT laden herzlich zu einem spritzigen und spaßigen Event ein: das...

    Weiterlesen...

  • "Taste the Change" - voller Geschmack und Inspiration!

    Ein Tag des Genusses, des Lernens und der Veränderung! Unter dem Motto „Taste The Change“ hat am 30. April 2024 in der Villa Jo...

    Weiterlesen...

  • Gelungener Start: 1. Stuttgarter Netzwerktreffen Sozialstunden

    In den Austausch gehen, Kooperationen und Netzwerke fördern, besser zusammenarbeiten: Das waren die Ziele des 1. Stuttgarter...

    Weiterlesen...

  • Lesung: Gedichte über Armut mit Kamil Tybel

    Lesung mit Kamil Tybel vom Literaturkollektiv "Nous" Kamil Tybel ist bekannt für seine eindringlichen Gedichte, die die...

    Weiterlesen...

Wir benutzen Cookies
Für Funktionen wie das Kontakt-Formular, Web-Schriften, Youtube-Videos u.a. sind Cookies erforderlich bzw. muss die IP-Adresse mit (internationalen) Servern geteilt werden.